Weihnachtsfeier 2015

Der Weihnachtsmann griff auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier für die kleinen Turner tief in seinen Sack

250 Turner des Turnvereins 1949 Ehringshausen begingen am ersten Adventswochenende in der Ehringshäuser Volkshalle gemeinsam eine besinnliche Weihnachtsfeier. Ein abwechslungsreiches Mitmach- und Showprogramm trugen zur vorweihnachtlichen Atmosphäre bei, welches das zehnköpfige Organisationsteam mit Vereinsvorsitzenden Harald Blaschko an der Spitze auf die Beine gestellt hatte.

Den Anfang machten die "Dance Girls" unter der Leitung von Saskia Haffner und Saskia Rieß. Die kleinsten drei bis sechsjährigen Tänzerinnen zeigten, wie viel Spaß Bewegung zu Musik machen kann. Dies spiegelte sich auch in der Tanzvorführung der bis 14-jährigen Mädchen der Gruppe "Infinity Fame" wieder, bevor alle Kinder auf der Bühne zusammen kamen und von den Trainerinnen zu dem Lied "Es schneit" zum Mitmachen animiert wurden.

Die Einrad´ler befuhren hinter "Rudolf mit der roten Nase" die Bühne und gaben nicht nur Kostproben ihres Könnens, sondern weckten in einer musikalischen Kür auch den schlafenden Weihnachtsmann. Die Schwimmer des Vereins bereicherten mit gleich zwei Programmpunkten die Feier. Die Bahn 5 erntete für ihr Wasserballett viel Applaus und die Bahnen 3 und 4 erzählten bei einem Schattenspiel die Geschichte vom "stinkenden Rotkohl". Abschließend zeigten das Vereinsoberhaupt und Florian Hermanni Ausschnitte der aus China kommenden inneren Hand-Faust-Kampfkunst "Tai-Chi".

Es folgte ein gemeinsames Kaffeetrinken, wo die Kleinen an Basteltischen Engel aus Beton, Federbällen oder "ausgepriggelt" basteln konnten, bevor der Jugendchor des Männergesangvereins die Bühne betrat. Die 12 jungen Sängerinnen unter der Leitung von Jakob Ruben Tollerian verzauberten mit ihren Stimmen bei den Liedern "Der Segler", "Hallelulja" und "Winter Wonderland" das Publikum und stimmten zu einem gemeinsamen "Fröhliche Weihnacht überall" an. Krönender Abschluss der Feier war natürlich der Besuch des Weihnachtsmannes, der sich klingelnd und einem lautstarken HoHoHo ankündigte. Im Gepäck hatte der große bestiefelte Mann mit weißem Bart einen großen Sack, in dem sich für jedes Kind eine kleine Überraschung befand und so gemeinsam mit Knecht Ruprecht, alias Jutta Hanig vom Vereinsvorstand, die Kinderaugen zum Funkeln brachte.    

- um die Bilder zu vergrößern, bitte auf die entsprechendes Fotos clicken -

xmas15_01.jpgxmas15_02.jpgxmas15_03.jpg
xmas15_04.jpgxmas15_05.jpgxmas15_06.jpg
xmas15_07.jpgxmas15_08.jpgxmas15_09.jpg
xmas15_10.jpgxmas15_11.jpgxmas15_12.jpg
xmas15_13.jpgxmas15_14.jpgxmas15_15.jpg
xmas15_16.jpgxmas15_17.jpgxmas15_18.jpg
xmas15_19.jpgxmas15_20.jpgxmas15_21.jpg
xmas15_22.jpgxmas15_23.jpgxmas15_24.jpg