Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung am Samstag, den 21. Januar 2017

"Alles Gut" – Mitgliederversammlung des Turn- und Spielvereins Hirzenhain
Für 2016 eine  positive Bilanz gezogen werden. Die Mitgliederzahl stieg erneut auf 644, was sicherlich auch den gut ausgebildeten Übungsleitern und dem vielfältigen Angebot zu verdanken ist, so Cyris. Michaela Kral wurde als neue Übungsleiterin für Eltern-Kind und Kleinkinderturnen ausgebildet und hat während der Ausbildung eine Schulung zur Kinderturnclub-Leiterin absolviert. Dies bietet dem Verein die Möglichkeit, das Kinderturnen für Kinder und Eltern noch attraktiver zu gestalten. Was "Drums Alive" ist, demonstrierte Übungsleiterin Ute Alfter anhand einer Ballschale, eines großen Gymnastikballes und einem paar Drumsticks. Diese Sportart wird erst seit Januar 2017 angeboten und trainiert nicht nur die Koordination und die Fitness, sondern macht auch großen Spaß und ist für jeden geeignet, da schnell zu erlernen. Dafür hat Ute Alfter eine spezielle Fortbildung besucht und darf sich nun "Drums Alive Instructorin" nennen.

Dass Gesundheitssport das Hauptziel des Vereins ist, zeigt sich u. a. daran, dass in 2016 eine zusätzliche Übungsstunde für die Rückengesundheit ins Leben gerufen wurde, welche dienstags von Claudia Beckmann angeboten wird. Somit bietet der Verein nun wöchentlich 7 Übungsstunden alleine für die Mobilität und Fitness des Rückens an. Fit werden für den Feuerwehreinsatz, das wollten Mitglieder der Hirzenhain Freiwilligen Feuerwehr. Dafür arbeitete der Vorsitzende und Übungsleiter Paul-Heinz Cyris ein spezielles Zirkeltraining aus. "Wer sich mal richtig auspowern möchte, der ist hier genau richtig", erläuterte Cyris und wies darauf hin, dass zu dieser Übungsstunde jeder herzlich willkommen ist. Ein kleiner Wermutstropfen mischte sich jedoch in den Jahresbericht, David Hermann, Übungsleiter für das Kinder-Trampolinturnen, kann aus beruflichen Gründen bis auf Weiteres keine Übungsstunden mehr anbieten. Für seine lange Tätigkeit erhielt er neben einem Präsent auch großen Applaus der rd. 60 Anwesenden.

Öffentlichkeitswirksame Vorführungen der Rope-Skipping- und Kantaera-Gruppe unter Leitung von Ute Alfter bereicherten zahlreiche Veranstaltungen, wie z. B. Hessentag, Dorffest, Kinder helfen Kindern oder dem Seniorennachmittag der Gemeinde Eschenburg. "Dafür möchte ich euch ausdrücklich danken", so Bürgermeister Götz Konrad – "selbst den Sportcoach der Gemeinde stellt der TSV Hirzenhain". Als Dankeschön überreichte er einen Schwimmbadgutschein, der sicherlich bald eingesetzt wird.

Das die Kasse stimmt, bescheinigte Walter Conrad in seinem Kassenprüfbericht und sprach Kassiererin Sabine Holighaus und ihrer Stellvertreterin Claudia Beckmann ein großes Lob aus. Zum ersten Mal wurde die Kasse über ein Buchungsprogramm geführt, so dass zukünftig ein per Hand geführtes Kassenbuch nicht mehr erforderlich ist.

Geehrt wurde während der Versammlung Jutta Knell. "Du bist seit Gründung des Vereins Mitglied und aktive Turnerin", so der Vorsitzende zu dem neuen Ehrenmitglied des Vereins. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Anna Alfter und Inge Klein ausgezeichnet, Stephanie Lorenz war leider verhindert.

In diesem Jahr will der Verein wieder ein gemeinsames Grillfest und eine Herbstwanderung durchführen. Natürlich möchten sich die Sportler auch an den Vorbereitungen für das 750jährige Jubiläum des Höhendorfes in 2019 beteiligen.