25 Jahre BSB

Zum 25. Geburtstag des Bezirkssportbundes Marzahn-Hellersdorf kam viel Prominenz aus Politik und Sport

Der Bezirkssportbund Marzahn-Hellersdorf blickte 2016 auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Zu diesem Anlass lud der Bezirkssportbund zur Jahresabschluss-veranstaltung am 16.Dezember 2016 neben seinen Vereinsmitgliedern auch Akteure aus Politik und Sport ins Haus des Sports/Sportmuseum ein.

Im Beisein von Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, Bundestags-Vizepräsidentin Petra Pau und des Bezirksstadtrates für Schule, Sport, Jugend und Familie Gordon Lemm waren viele sportliche Größen von einst und jetzt, Schauspieler und Buchautoren zur Gratulation gekommen. Stellvertretend sind hier eine kleine Auswahl der Olympia-, WM- und EM-Medaillengewinner genannt:
Monika Zehrt (Leichtathletik, Olympiasiegerin 1972), Birgit Radochla (Turnen, Olympia Silber 1964), Reinhard Gust (Rudern,
Olympia Silber 1972), Lisa Unruh (Bogenschiesen, Olympia Silber 2016 und Sportlerin des Jahres 2016 von Berlin), Betty Heidler (Hammerwerfen, Olympia Silber 2012), Christine Stüber-Errath (Eiskunstlaufen, Olympia Bronze 1976).
Das Sportmuseum Marzahn-Hellersdorf bleibt ein Mekka für jene, die sich für sportliche Klasse von einst und jetzt interessieren und hautnah erleben wollen
Das Trio Karl-Heinz Szceponek, Wolfgang Turowski und Horst Löser, welches vor 25 Jahren den Grundstein für den Sportbetrieb im jüngsten Stadtbezirk legten,
berichteten von den vielen Anfangs- und Umstellungsproblemen. Sie konnten auch positiv über die sportliche Entwicklung mit dem Wachsen des Bezirkes berichten, schließlich hat Marzahn-Hellersdorf jetzt über 90 Sportvereine mit den vielfältigsten Sportangeboten. Einige Sportvereine sind Talenteschmiede für die Bundesliga, den Bundesnachwuchs und dem Spitzensport geworden. Viele Vereine sind Mitglied im Bezirkssportbund. Neben dem Leistungssport gibt es viele Angebote im Senioren-, Junioren- Behinderten-, Breiten- und Freizeitsport. Dies ist nur möglich, wenn nicht nur die Trainingsvoraussetzungen und Anlagen vorhanden sind, sondern das große Engagement von vielen ehrenamtlichen Trainern, Betreuern und Funktionären zu verzeichnen ist. So wurde mit Walter-Johann Frese ein besonders rühriger Leichtathletik-Übungsleiter von Fortuna Biesdorf in die Galerie der Ehre aufgenommen. 

Moderator Karl-Heinz Wendorf stellt die Sportler/innen von einst und jetzt vor
 
 
 
 

Bürgermeisterin Frau Pohle, Bezirksstadtrat Herr Lemm bei der Gratulation von Übungsleiter Walter-Johann Frese mit seinem "Nachwuchs" Betty Heidler