Vereins Chronik

Der VfR Würzberg e.V. wurde 1946 gegründet. 1947 wurde eine Theatergruppe ins Leben gerufen, die über 25 Jahre lang um die Weihnachtszeit die Würzberger Bürger mit einem Theaterstück erfreute.

Daraufhin wurde Fußball gespielt und zwar recht erfolgreich. In den Jahren 1950,1953,1959,1965 und 1978 wurde der VfR Meister der B-Klasse Odenwaldkreis.

13 Jahre lang von 1978 bis 1991 spielte der Verein in der Bezirksliga, anschließend folgte der Abstieg in die A-Liga Odenwaldkreis, der man 2 Jahre angehörte. 1999 wiederum Aufstieg in die Bezirksliga und seit 2001 spielt der VfR in der A-Liga Odenwaldkreis.

Die A-Jugend des Vereins wurde 1976 Kreismeister des Odenwaldkreises. 

Im Mai 1967 wurde eine Sporthalle mit Umkleideräumen fertiggestellt. Im Jahr 1983 hat man einen neuen zweiten Rasenplatz errichtet, der mit einem Freundschaftsspiel gegen die Nationalmannschaft von Sierra Leone eingeweiht wurde. Das Spiel, vor 1300 Zuschauern, ging mit 2:5 verloren.

In den Jahren 1994 und 1995 wurden umfassende Sanierungsmaßnahmen am Dach und im Innenraum sowie im Außenbereich vorgenommen. Die alte,aus den sechziger Jahren stammende Flutlichtanlage, wurde durch eine neue Anlage ersetzt.

1996 wurde im Rahmen einer großen Festveranstaltung das 50jährige Jubiläum des Vereins gefeiert.

Im Jahre 2009 wurde das Vereinsheim, "Energietechnisch" auf den neuesten Stand gebracht. So wurde die Fasade kompl. isoliert und erhielt einen neuen Anstrich. Die Heizungs -und Duschanlge wurden erneuert. Neue Türen und teilw. Fenster wurden erneurt.

Nach 36 Jahren, musste man 2014, den Gang  wieder in die Kreisliga-B Odenwald antreten.