Die Daten zur Kita

Städtischer Kindergarten Estermannstraße
Estermannstr. 204
53117 Bonn-Graurheindorf
Telefon: 0228/67 33 13
E-Mail: Kindergarten.Estermannstrasse[at]Bonn.de



Lage


Der Kindergarten Estermannstraße befindet linksrheinisch, kurz vor der nördlichen Bonner-Stadtgrenze, nahe der Mondorfer Fähre, im alten Teil von Graurheindorf. Das Grundstück des Kindergartens liegt zwischen der "Graurheindorfer Dorfstraße" - der Estermannstraße - und der Rheinpromenade.



Anfahrt: Wie kommen Sie zu uns?


Mit den Öffentliche Verkehrsmitteln:
Sie erreichen den Kindergarten sehr einfach mit dem Bus: Die Haltestelle "Brungsgasse" der Bus-Linie 605 Richtung Graurheindorf, Mondorfer Fähre liegt genau am Kindergarten. Von der Auerberger Endhaltestelle "Kopenhagener Straße" der die Bahn-Linien 61 und 65, sowie der Haltestelle der Bus-Linie 604 liegt der Kindergarten zu Fuß knapp 10 min entfernt. Der Fußweg führt dabei durch die Kopenhagenerstraße, vorbei an der Grundschule St. Bernhard, einfach immer weiter geradeaus, runter in Richtung Rhein.


Mit dem Auto:
Mit dem Auto erreichen Sie den Kindergarten Estermannstraße natürlich durch die Estermannstraße. Wie sich das für eine echte alte Dorfstraße gehört, schlängelt sich die schmale Estermannstraße vom Hafen (Nähe Abfahrt Auerberg der A565) mit über 1 km Länge bis zur Kirche St. Margareta. Kurz vor dem Ende der Estermannstraße findet sich an der Ecke Brungsgasse unser Kindergarten.
Der breitere Weg per Auto zum Kindergarten führt durch den Auerberg - über die Kopenhagener Straße - nach Graurheindorf. Hier sparen Sie sich einen längeren Weg durch unsere schmale Dorfstraße.


Zu Fuß und mit dem Rad:
Wenn Sie ohne Auto unterwegs sind, können Sie natürlich auch an der Rheinpromenade entlang bis zum Kindergarten kommen. Der Kindergarten liegt zwischen Rheinkilometer 658 [Hafen Bonn] und 659 [Kirche St. Margaretha].




Gruppenformen & Betreuungszeiten



Im städtischen Kindergarten Estermannstraße werden zur Zeit 60 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren in 3 Gruppen betreut:

zwei Gruppen à 20 Kindern (2 bis 6 Jahre) mit der Betreuungszeit Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr [Gruppenform "1b" mit 35 Stunden pro Woche in Blockzeit]

eine Tagesgruppe à 20 Kinder (3 bis 6 Jahre) mit der Betreuungszeit Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr [Gruppenform 3 mit 45 Stunden pro Woche]




Personalstruktur



Unsere Leiterin und gute Seele des Kindergartens ist Gerti Schmidt. Sie leitet das Team der acht qualifizierten Mitarbeiterinnen, die als Voll- und Teilzeitbeschäftigte unseren Kindergarten mit Leben erfüllen.


Jede Mitarbeiterin soll dabei die Möglichkeit erhalten, die Kinder - entsprechend der eigenen Präferenzen - für Themengebiete in Projekten zu interessieren bzw. diese auch in die alltägliche Arbeit einfließen zu lassen.

Ob die Weiterbildungen zur Musikpädagogin, Kunstpädagogin, oder Expertin für Sprachentwicklung, oder die spezielle Ausrichtung auf die Förderung von Kindern unter 3 Jahren, oder die Teilnahme an Wissenschaftsprojekten wie dem "Projekt Leuchtpol" und dem "Haus der kleinen Forscher", oder die Zusammenarbeit mit dem "Arbeitskreis Neue Medien", die hierraus gewonnen neuen Ideen für die Arbeit mit unseren Kinder sind VIELFÄLTIG. 




Raumangebot / Außengelände



Den Kindern stehen Gruppen- mit Nebenräumen, eine Bewegungsbaustelle im Mehrzweckraum, eine Spielwand im Außenbereich, Spielgarten am Rhein, Projekte, zahlreiche Spiele zur Wahrnehmungsförderung, Fahrzeuge u. a. m. zur Verfügung.

Neben der über die Stadt Bonn erhaltenen Ausstattung, bemüht sich unser Förderverein Käpt'n SEP, die im Kindergarten zur Verfügung stehende Spiele Materialien sinnvoll zu ergänzen.




Konzept / Schwerpunkte der Pädagogischen Arbeit



Die Qualität der pädagogischen Arbeit und die Erfüllung des eigenständigen Bildungsauftrags basieren auf dem situationsorientierten Ansatz, der Beobachtung der Kinder, der Qualifizierung der Mitarbeiter, der Erziehungspartnerschaft mit den Eltern und der Berücksichtigung des individuellen, sozial-emotionalen Entwicklungsstandes eines jeden Kindes.


Ein demokratisch-partnerschaftlicher Erziehungsstil erklärt die Regeln der Gemeinschaft, lehrt sowohl partnerschaftlich rücksichtsvolles Verhalten, als auch eine angemessene Durchsetzung individueller Ziele und Bedürfnisse und macht dem Kind Verhaltenszusammenhänge in unterschiedlichen Situationen transparenter.


Das Team der Einrichtung stellt dem Kind im Freien Spiel und in gelenkten Bildungsangeboten positive Spiel- und Entwicklungsmöglichkeiten gemäß der Bildungsvereinbarung NRW bereit und führt innerhalb der Rahmenbedingungen der Einrichtung das Kind zu seiner individuellen Schulkompetenz.


Schwerpunkt der Einrichtung ist eine musikalisch-künstlerische Richtung. So erhielt der Kindergarten 2001 z.B. als erste Bonner Einrichtung den "Felix", eine Auszeichnung des Deutschen Sängerbundes für eine hervorragende musikalische Erziehung im vorschulischen Bereich. Weiter Angebote sind die Förderung der Bewegungskoordination, Psychomotorik, Aufbau der Wahrnehmungsfähigkeit und zusätzliche Sprachförderung "Kon-Lab" nach Zvi Penner. Auf Wunsch wird eine Bildungsdokumentation für Ihr Kind erstellt.