Kleine Hände - Große Werke

Rückblick auf unser Kunstprojekt der Vorschulkinder in März - April 2012

Unter der Anleitung einer Kunstpädagogin aus dem Kindergarten-Team lernten die Kinder Kunstwerke von Macke, Monet oder Klimt kennen und arbeiteten selbst mit Leinwand, Pinsel, Acryl und Zusatzmaterialien. 

Bereits der Besuch des Bonner Kunstmuseums mit eigener Werkstattarbeit zu August Mackes Rotes Haus im Park war ein erstes eindrucksvolles Erlebnis. Nachdem dann auch im "Kindergarten-Atelier" begeistert erste eigene Werke geschaffen wurden, konnten die Kinder zusätzlich zusammen an Gemeinschaftswerken arbeiten.
Zum Projektabschluss durften die Kinder ihre Kunstwerke auf ihrer VernissageKleine Kinder - Große Werke nicht nur Eltern, sondern ebenso interessierten Besuchern präsentieren. Im Rahmen der Ausstellung konnten die kleinen Künstler auch die knisternde Spannung einer Auktion erleben, als einige ihrer Gemeinschaftswerke zu Gunsten des Fördervereins versteigert wurden.



Das Kunstprojekt Kleine Hände - Große Werke wurde vom Förderverein Käpt'n SEP finanziell gefördert, um die Anschaffung der eingesetzten Materialien zu ermöglichen.

Wir freuen uns über die Begeisterung und den Rückhalt im Team des Kindergartens, mit denen der zeitliche Freiraum für die Planung und Durchführung dieses tollen Projektes geschaffen wurde. Unsere Hoffnung ist, dass ein solches Projekt wieder möglich gemacht werden kann.

 

 [Anmerkung: Bleiben Sie fair. Die Rechte an den Bildern zum Projekt "Kleine Hände, große Werke" gehören den kleinen Künstlern des Kindergartens Estermannstraße.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung ist ohne ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.]