"Integration statt Ausgrenzung ist das Ziel"

  
Karate  Taekwondo Kickboxen Schulsport Kinder/Jugend Presse

" Man kann sich nicht in eine Gesellschaft integrieren, wenn man nur Kontakt zu Menschen hat, die in diese Gesellschaft genauso wenig integriert sind, wie man selber. "

 

12.02.2009 - Kennen Sie einen Helden!? Sportlicher Held


 Biblische Helden, sportliche Helden und die heimischen Helden des Alltags - in hr1-START und hr1-PRISMA dreht sich heute alles um mutige und engagierte Menschen.

Wer ist ein sportlicher Held, der uns als Vorbild dienen kann? Zum Beispiel Ernes Erko Kalac. Der Karatekämpfer kam vor einigen Jahren als Flüchtling aus dem ehemaligen Jugoslawien. Mit seinem Verein leistet er sportliche Integrationsarbeit, indem er speziell Jugendlichen aus sozial schwachen Verhältnissen fördert und über den Sport Ausländer und Deutsche zusammen bringt.

hr1-Autorin Corinna Tertel hat den sportlichen Helden porträtiert.
22.02.2008 - DOSB verleiht „Großen Stern des Sports“


 Die Auszeichnung wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach in der DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin überreicht.

Merkel: Das ehrenamtliche Engagement [in den Vereinen] ist aus unserer Gesamtgesellschaft nicht weg zu denken. Der Breitensport ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass viele ermutigt werden, da mitzumachen. Möglicherweise führt das zu mehr Milde in der Beurteilung der Spitzensportler […] es kann keine Elite geben in einem Land wo es keinen Breitensport gibt.“

In seiner Funktion als Integrationsbotschafter des Deutschen Olympischen Sportbundes war Ernes Erko Kalac dort anwesend.

Kalac: „Es gibt viele Möglichkeiten, dass unterschiedliche Menschen zusammentreffen, unterschiedliche Kulturen, Behinderte und Nichtbehinderte, Kranke und Gesunde, Junge und Alte.
Die Sterne des Sports haben mir viele Wege geebnet. Wir haben es geschafft in Deutschland zu zeigen: Mein Sport, mein Verein kann etwas leisten.“
17.02.2008 - Botschafter mit Leib und Seele – Ernes Erko Kalac
Frankfurt DOSB-IdS

Als Integrationsbotschafter will er sich vor allem für das Programm Integration durch Sport auf europäischer Ebene durchsetzen: „Das Programm ist ein hervorragendes Beispiel für organisierte, systematische Integrationsarbeit in Sportvereinen, davon können auch andere Länder in Europa profitieren.“
Doch auch in Deutschland will er als Integrationsbotschafter eine Hilfe sein. „Ich möchte Vereinen helfen Sponsoren zu finden, werde mich dafür einsetzen, dass die Sportvereine auch von anderen Seiten wie Politik und öffentliche Hand, mehr Unterstützung erhalten wenn sie Integrationsarbeit machen und schließlich möchte ich mich dafür einsetzen, dass Migranten bereits in den ersten Wochen ihres Aufenthaltes in Deutschland mehr Möglichkeiten bekommen, organisiert Sport zu treiben.“ Ernes Erko Kalac ist ein Mann der Tat, auch in seiner neuen Funktion als Integrationsbotschafter des Deutschen Olympischen Sportbundes.   
 

20.12.2007 - Sport verbindet Menschen


 Ernes Kalac ist deutscher Integrationsbotschafter
VON THORSTEN HERDICKERHOFF

Ruhig und aufmerksam steht er in dem Gewusel aus 30 ungeduldigen Kindern und bewahrt sie davor, im luftigen Karate-Anzug rauszurennen oder Türen einzutreten. Gleich beginnt das Training. Ernes Erko Kalac pfeift kurz und durchdringend, die Kinder stellen sich in einer Reihe auf, es wird still. Die Blicke ruhen auf dem kräftigen, kleinen Mann mit dem freundlichen Gesicht.

"Meine Aufgabe ist es, Vorbild zu sein", sagt Kalac. Das gilt sowohl für seine Arbeit im Sportverein Lotus in Eppertshausen als auch für seine neue Rolle als Integrationsbotschafter für Deutschland. "Mit meiner Arbeit habe ich gezeigt, wie man durch Sport integrieren kann", sagt er selbstbewusst. Jetzt will er sein Wissen weitergeben, in Deutschland und ganz Europa.
  
08.12.2007 - DOSB BMV mit Prominenz in Hamburg
Am 07.und 08.Dezember fand die Bundesmitgliederversammlung des DOSB in Hamburg statt. Dort trafen sich Politiker, Sportler und andere Prominenz. In seiner Funktion als Integrationsbotschafter des Deutschen Olympischen Sportbundes (seit 05.10.2007) war Ernes Erko Kalac dort anwesend. Er konnte mit Bundespräsident a.D. Herr Weizsäcker , Präsident des DOSB Dr. Bach, Sportlegende Rosi Mittermayer, Präsident des LSB Hessen Dr. Müller viele interessante Gespräche über Integration führen. 

05.11.2007 - DOSB beruft Ernes Erko Kalac als Integrationsbotschafter ein


 (05.11.2007 DOSB) Erko Ernes Kalac, Georges Papaspyratos und Max Semenov engagieren sich als neue Integrationsbotschafter des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Der in Montenegro geborene 43 Jahre alte Erko Ernes Kalac war als Karatekämpfer Weltklasse und ist heute als Trainer tätig. Im Jahr 2002 gründete er den integrativen Gesundheits- und Kampfsportverein Lotus Eppertshausen/Rödermark. Sowohl Behinderte als auch Flüchtlinge haben die Möglichkeit, in dem Verein Kampfsport zu erlernen. Der Verein, dessen 1. Vorsitzender Kalac seit 2003 ist, wurde mehrfach mit dem “Stern des Sports” sowie mit dem hessischen Integrationspreis und dem Heinz Lindner-Preis 2007 des Landessportbundes Hessen ausgezeichnet.

Archiv